#

Feuer statt Schere- der Haarschnitt der Zukunft?

Wachsen die Haare wirklich schneller nach?

Nein, das ist völliger Quatsch! Manche Friseure brennen mit einem in Alkohol getränkten Watte-Bäuschen die Haare an unzugänglichen Stellen wie z.B. den Ohren oder den Nasenöffnungen ab, weil sie dort mit ihrer Schere schlecht hinkommen. Außerdem werden die Härchen hierdurch bis unmittelbar auf die Hautoberfläche gekürzt, was mit einer Schere dort schwer möglich ist. Auch das ist mehr dem Show-Effekt geschuldet, weil es den Kunden beeindruckt, als vollständig unsinnig ist es aber, statt eines Haarschnittes die Kopfhaare nach Auftragen einer brennbaren Flüssigkeit durch den Friseur „abzufackeln“ und dann die verkohlten Resthaare auszubürsten, wie z. B. in diesem YouTube-Video zu sehen.

Werden bei der Hitze irgendwelche Stoffe freigesetzt / Proteine umgewandelt, die das bewirken?

Nein, das ist nicht der Fall! Im Gegenteil: verbrennt man Horn (das Material, aus dem die Haare sind), stinkt es ganz fürchterlich (wie früher beim Hufschmied!) und es besteht die Gefahr, dass auch die Struktur der auf der Kopfhaut verbleibende Haare nach dem Abbrenn-Vorgang Schaden nehmen, sich Kräuseln oder abbrechen!

Sind die verbrannten Enden nicht zu spüren/verkleben sie nicht?

Ja, wenn Haarenden abgebrannt werden, gibt es keine so saubere Schnittkante wie nach der Verwendung einer Schere oder des Rasiermessers! Die Haarenden verklumpen durch geschmolzenes Keratin (Hornmaterial) und Haarenden können auch miteinander verkleben und dadurch verfilzen!

Und weshalb brennen die Haare nicht schneller und komplett ab?

Horn brennt langsam, teilweise glimmt es auch mehr als das es brennt. Trotzdem ist von einem Abbrennen der Haare dringend abzuraten, weil ein Kontrolliertes Abfackeln nicht möglich ist! Je nach Länge der Haare besteht die große Gefahr, dass plötzlich der ganze Kopf in Flammen steht und es zu schweren Verbrennungen im Gesicht und an der Kopfhaut kommt. Verbrennungswunden hinterlassen häufig hässliche, großflächige Narben, die sich nicht mehr zurückbilden.

Bildnachweis: Angry woman yelling, her hair is on fire © Teodor Lazarev @ fotolia