Geschlechtskrankheiten und sexuell übertragbare Erkrankungen ("sexually transmitted diseases" =STD) spielen heute wieder eine zunehmende Rolle in der Hautarztpraxis. Die Berufsbezeichnung "Facharzt für Dermatologie und Venerologie" unterstreicht diese wesentliche Aufgabe des Hautarztes. Nicht selten wird die "Venerologie" als Lehre von den Venenerkrankungen (Krampfadern) fehlinterpretiert; jedoch ist hiermit die Diagnostik und Behandlung von Geschlechtskrankheiten gemeint.

Die Phlebologie wiederum - ebenfalls ein Tätigkeitsschwerpunkt meiner Praxis - widmet sich Diagnose und Therapie von Krampfadern und Besenreisern!

Ziel des Hautarztes bei der Bekämpfung von Geschlechtskrankheiten ist es, durch eine entsprechende Diagnostik und Therapie eine Abheilung des Befundes ohne Spätschäden zu erreichen. Aufklärung bezüglich der verschiedenen Krankheitsbilder soll einer weiteren Ausbreitung entgegenwirken und vor Neuansteckung schützen.

Dieses gilt natürlich insbesondere im Zusammenhang mit der HIV-Infektion!

Haben Sie Fragen oder möchten einen Termin vereinbaren?