In einem Beratungsgespräch werden zunächst die individuellen Wünsche erfaßt. Je nach Hautbefund und Hauttyp werden die verschiedenen Behandlungsmöglichkeiten ausführlich hinsichtlich Wirkungen und evtl. bestehende Risiken erörtert. Haben Sie sich für eine Laser-Therapie entschieden, wird für Sie der geeignete Lasertyp herausgesucht und eine Therapieempfehlung abgegeben bzw. eine entsprechende Therapie durchgeführt.

Bei welchen Krankheitsbildern bzw. Hautveränderungen ist der Lasereinsatz von Vorteil?

  • Bei oberflächlich gelegenen, kosmetisch störenden Hautveränderungen
    Viruswarzen an Händen, Füßen und im Gesicht; Feigwarzen im Genitalbereich; gutartige Muttermale; Alterswarzen; Altersflecke; Fettablagerungen am Auge (Xanthelasmen); Fibrome.
    Bei der Laserbehandlung werden schichtweise die oberen Hautschichten in lokaler Betäubung abgetragen, ohne umliegendes Gewebe zu schädigen bzw. eine Blutung zu setzen. Diese schonende Technologie ist weitestgehend schmerzfrei. In einigen, seltenen Fällen kann es zum Auftreten von Nebenwirkungen im Sinne einer oberflächlichen Verbrennung kommen, je nach zugrunde liegendem Hauttyp.
  • Bei Blutgefäßveränderungen
    Blutschwämmchen (Hämangiome); erweiterte Äderchen u.a. im Gesicht (Teleangiektasien, Couperose) Feuermale; oberflächlich gelegene kleine Krampfadern (Besenreiser); Gefäß-Sternchen (Spider naevi)
    Der Laser wirkt spezifisch nur auf die Gefäße, diese ziehen sich zusammen, werden praktisch verschweißt. Die Haut selbst bleibt im allgemeinen unbeschadet. In einigen Fällen kommt es anschließend zu einer Bläschen- oder Schorfbildung, bes. im Gesichtsbereich kann es zum Auftreten einer vorübergehenden Schwellung kommen.
  • Bei Tätowierungen, Schmutztätowierungen und Tattoos
    Der Laser geht farbspezifisch vor. Durch Aufsprengung des Pigments kommt es stufenweise zu einer Aufhellung der Farben. Je nach Pigment und Größe sind mehrere Sitzungen erforderlich. In einigen, seltenen Fällen kann es zum Auftreten von Nebenwirkungen im Sinne einer oberflächlichen Verbrennung kommen, je nach zugrunde liegendem Hauttyp.
  • Bei störendem vermehrten Haarwuchs
    Bei der Laserepilation können Haare dauerhaft entfernt werden. Empfindlich auf diese Therapie reagieren jedoch nur Haare, die sich in der Wachstumsphase befinden. Da die Haare die Wachstumsphase zeitversetzt durchlaufen, müssen mehrere Sitzungen stattfinden, um sämtliche Haarfollikel behandeln zu können. Die Behandlung wird ohne Betäubung durchgeführt, Sie merken lediglich ein leichtes Zwicken. Anschließend kann es zu einer Rötung und zu einer leichten Schwellung kommen, diese bilden sich jedoch nach kurzer Zeit wieder zurück. Derzeit wenden wir für die dauerhafte Haarentfernung die modernste IPL-Technologie (gepulste Blitzlampe) der 2. Generation an.
  • Zur Gesichts- bzw. Lidstraffung und Falten-Behandlung, sowie zur Narbenglättung
    Durch die Laserbehandlung wird die obere Hautschicht entweder in lokaler Betäubung oder, bei größeren Arealen, in Vollnarkose schichtweise abgetragen. Dadurch wird die Neubildung der Haut angeregt und außerdem kommt es zu einer Neustrukturierung des kollagenen Bindegewebes (Shrinkingeffekt). Dadurch bedingt kommt es zu einer Straffung und Glättung der Haut. Wesentlich schonender ist die Anwendung des sog. Fractional-Lasers. Hierbei werden ohne Verletzung der oberflächlichen Haut – hunderte von mikrofeinen Laserstrahlen pro Impuls dicht nebeneinander tief in das Hautgewebe geschossen. Dadurch kommt es zu einer Umstrukturierung und damit Straffung des Hautgewebes. Die Behandlung sollte in mehreren Sitzungen (ca. 5-8) erfolgen und führt zu einem glatten, jugendlichen Aussehen der Haut. Die Laserbehandlungen können „in der Mittagspause“ stattfinden, ohne dass Sie in Ihrer täglichen Aktivität eingeschränkt wären!
    Alternative Verfahren zum Thema Faltenglättung stellen die Faltenunterspritzung, die Injektion von Botulinumtoxin und das Fruchtsäure-Peeling dar. Die Wahl der Methode richtet sich nach dem jeweiligen Befund.


Genauere Informationen zu den einzelnen Laserbehandlungen finden Sie auf der Website des der Praxis assoziierten DermoCosmetic Centers.

Haben Sie Fragen oder möchten einen Termin vereinbaren?